Stallungen in der Pferdehaftpflicht

Die wenigsten Pferdehalter haben ihre Pferde auf den eigenen Wiesen am Haus zu stehen, sondern sind auf Reitanlagen angewiesen. Dort werden die Pferde eingestellt und der Einstellungsvertrag regelt die vertraglichen Verhältnisse.

Die dort vorhandenen Stallungen müssen in der Tierversicherung besonders behandelt werden. Als Stallungen werden meist Gebäude oder auch Teile eines Gebäudes auf einer Reitanalage bezeichnet, die der separaten Unterbringung der Pferde dienen.

Klassischer Weise gehören zu den Stallungen die Pferdeboxen, die Paddocks, die Futterplätze, die Putzplätze usw.

Hat man für seine Pferde eine Stallung gemietet, ist es wichtig einen Tarif in der Pferdehaftpflicht zu wählen, in dem Mietsachschäden mitversichert sind. Nur wenn die Mietsachschäden explizit eingeschlossen sind, hat der Pferdehalter auch die Sicherheit, dass der Schaden an den Stallungen versichert ist.


zurück

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden