Die Waldversicherung – finanzieller Schutz für Waldbesitzer bei Haftungsansprüchen, Brand und Sturm

Als Waldbesitzer haften Sie nicht nur bei Schadenersatz- und Haftpflichtansprüchen Dritter. Auch Schäden durch Waldbrand und Sturm sind häufig mit empfindlichen finanziellen Einbußen verbunden.

Eine Waldversicherung schützt Sie als Waldbesitzer vor Schäden, die schnell auch einmal die wirtschaftliche Existenz gefährden können. Zögern Sie deshalb nicht mit dem Abschluss einer leistungsstarken und günstigen Waldversicherung, die genau auf die für Sie relevanten Schadensrisiken zugeschnitten ist.

Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt zu uns auf. Auf der Grundlage Ihres persönlichen Bedarfs beraten wir Sie sorgfältig und individuell.

Die Konditionen unserer Waldversicherung im Überblick:

In der Waldversicherung können abgesichert werden

  • Schadenersatz- und Haftpflichtansprüche Dritter (Deckungssumme bis 2.000.000 Euro),
  • Brandschäden (5.000 Euro / Hektar) und
  • Sturmschäden (10 Euro / Festmeter).


Jahresbeitrag einer Waldversicherung:

  • 120 Euro bis fünf Hektar
  • 205 Euro bis zehn Hektar


Selbstbeteiligung:

  • 10 Prozent,
  • bei Waldbrand und Sturm: 10 Prozent, mindestens aber 300 Euro je Schadensfall

Beitragskosten der Waldversicherung online berechnen

Hinweis: Dieser Beitrag gilt für einen 1-Jahresvertrag.

Alles über die wichtigen Bausteine einer Waldversicherung

Zu einer leistungsstarken Waldversicherung der Gothaer Versicherung gehören

Waldbesitzer-Haftpflichtversicherung


Die Waldbesitzer-Haftpflichtversicherung schützt Sie vor Schadenersatz- und Haftpflichtansprüchen Dritter. Haftungsansprüche entstehen, wenn der Waldbesitzer seine Verkehrssicherungspflicht verletzt hat und ein Dritter in der Folge einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden erleidet.

Ersatzansprüche Dritter können sich auch aus einem schadensverursachenden Einsatz von Anhängern, Arbeitsmaschinen oder sonstigen Geräten ergeben.

Beispiel für einen Schaden durch Verletzung der Verkehrssicherungspflicht

Ein Baum im Waldbestand eines Waldbesitzers stellt eine nach außen erkennbare Gefahr dar, da er besonders trockene Äste aufweist oder ein Astabbruch aufgrund einer Baumerkrankung droht. Der Waldbesitzer übersieht oder ignoriert diese Gefahr.

Ein herabstürzender Ast verletzt einen Waldspaziergänger schwer. Es entstehen Kosten unter anderem für einen mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt und wegen Verdienstausfalls.

Der Waldbesitzer muss für den entstandenen Schaden aufkommen und ein Schmerzensgeld zahlen.

Versicherungssummen

Die Versicherungssumme (Deckungssumme) in der Gothaer Waldbesitzer-Haftpflicht beträgt

  • bei Personenschäden 2.000.000 Euro
  • bei Sachschäden 2.000.000 Euro (bei einem Waldbestand bis 5 Hektar: 1.000.000 Euro) und
  • bei Vermögensschäden 100.000 Euro.


Außerdem wehrt Ihre Gothaer Waldbesitzer-Haftpflichtversicherung unberechtigt erhobene Ansprüche Dritter ab.

Waldbrand-Versicherung


Das Umweltbundesamt verzeichnet in Deutschland alljährlich etwa 1.000 Waldbrände, bei denen im Jahresdurchschnitt über 500 Hektar Wald vernichtet werden.

Nur 4,7 Prozent dieser Brände gehen auf natürliche Ursachen wie Blitzschlag zurück, mindestens 52 Prozent auf fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung. Bei mehr als einem Drittel der Waldbrände (36,1 Prozent) kann die Brandursache im Nachhinein nicht aufgeklärt werden. Auf „Sonstige Einwirkungen“ entfallen knapp 7 Prozent.

Die Gothaer Waldbrand-Versicherung sichert Sie als Waldbesitzer zuverlässig gegen Brand, Blitzschlag und Explosion.

Welche Schäden ersetzt die Waldbrand-Versicherung?

Die Gothaer Waldbrand-Versicherung entschädigt den Waldbesitzer für

  • Schäden an stehenden, wachsenden Waldbeständen,
  • Schäden an geschlagenen oder zum Abtrieb bestimmten Holzbeständen („Holzschlagversicherung“),
  • Schäden durch Löscharbeiten (einschließlich Kosten für eventuelle Ausgrabungen und Gegenfeuer) sowie für
  • Aufwendungen, die der Waldbesitzer zur Schadensminderung tätigt.
  • Wahlweise kann im Versicherungsvertrag vereinbart werden, dass die Waldbrand-Versicherung auch die Abräumungskosten übernimmt. Abräumungskosten umfassen den Aufwand, der für die Beseitigung oberirdischer Wirtschaftshölzer notwendig ist.


Versicherungssummen

Ihr Waldbestand ist durch die Gothaer Waldbrand-Versicherung in Höhe von 5.000 Euro je Hektar Waldfläche versichert.

Wald-Sturmversicherung


Die derzeit immer häufiger auftretenden schweren Stürme führen oft zu umfangreichen Waldschäden. Die Aufräumung eines Waldes nach einem Sturmereignis („Windwurfaufarbeitung) und die Wiederaufforstung einer Waldfläche verursachen hohe Kosten.

Gegen die finanziellen Folgen eines Sturms schützt die Gothaer Wald-Sturmversicherung. Eine Wald-Sturmversicherung kann nur gemeinsam mit einer Waldbrand-Versicherung abgeschlossen werden.

Für welche Schäden erbringt die Wald-Sturmversicherung Leistungen?

Die Wald-Sturmversicherung ersetzt Sturmschäden am stehenden Waldbestand. Voraussetzung einer Versicherungsleistung ist, dass der Waldschaden durch einen Sturm mindestens der Windstärke 8 verursacht wurde.

Versicherungssumme

Die Entschädigungsleistung der Gothaer Wald-Sturmversicherung beträgt 10 Euro je Festmeter.



Alle Deckungssummen der Waldversicherung im Überblick


Wald-Haftpflichtversicherung

  • Personenschäden: 2.000.000 Euro
  • Sachschäden: 2.000.000 Euro
    - bei einer Waldfläche bis 5 Hektar: 1.000.000 Euro
  • Vermögensschäden: 1.000.000 Euro


Waldbrand-Versicherung

  • 5.000 Euro je Hektar


Wald-Sturmversicherung

  • 10 Euro je Festmeter
Waldversicherung von Gothaer

Welche Kosten entstehen bei einer Waldversicherung?

Der Jahresbeitrag einer vollständigen Waldversicherung (versicherte Schadensereignisse Schadenersatz, Haftpflicht, Brand, Sturm) beträgt

  • bei einer Waldfläche bis zu fünf Hektar: 120 Euro und
  • bei einer Waldfläche bis zu zehn Hektar: 205 Euro

(jeweils bereits einschließlich Versicherungssteuer).

Auf Anfrage unterbreiten Ihnen unsere Berater gerne auch ein Angebot für Waldbestände mit einer Gesamtfläche von über zehn Hektar. Sprechen Sie uns an!

Wie hoch ist die Selbstbeteiligung des Waldbesitzers bei einem Schadensfall?

Der Jahresbeitrag einer vollständigen Waldversicherung (versicherte Schadensereignisse Schadenersatz, Haftpflicht, Brand, Sturm) beträgt

  • Bei einem Schadensfall in der Wald-Haftpflichtversicherung beträgt die Selbstbeteiligung des Versicherungsnehmers 10 Prozent der Entschädigungssumme.
  • In der Waldbrand-Versicherung und in der Wald-Sturmversicherung gilt eine Selbstbeteiligung von 10 Prozent, mindestens aber 300 Euro.

Welche Laufzeit hat der Wald-Versicherungsvertrag?

Die Waldversicherung wird mit einer Laufzeit von zunächst einem Jahr abgeschlossen. Wird der Vertrag nicht gekündigt, so verlängert er sich stillschweigend von Jahr zu Jahr.

Wie erfolgt der Abschluss einer Waldversicherung?

Soll ein Waldbestand von bis zu 10 Hektar versichert werden, so ist der Online-Abschluss einer vollständigen Waldversicherung möglich (mit den Versicherungsbausteinen Waldbesitzer-Haftpflicht, Waldbrand-Versicherung und Wald-Sturmversicherung).

Wenn Sie Waldgrößen von mehr als 10 Hektar versichern möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Unsere Berater beraten Sie gerne und werden Ihnen ein Angebot zur Waldversicherung ausarbeiten, dass genau auf Ihre individuelle Bedürfnissen abgestimmt ist.

Erweiterte Konditionen und Haftungsausschlüsse

Die Gothaer Waldversicherung überzeugt Waldbesitzer insbesondere durch hohe Deckungssummen bei zugleich kundenfreundlich niedrigen Jahresbeiträgen. Die jährlich mögliche Gesamtleistung der Waldversicherung beträgt sogar das Zweifache der vereinbarten Deckungssummen.

Waldbesitzer sollten aber beachten, dass in der Waldversicherung eine Betriebs-Haftpflicht, jedoch keine Privathaftpflicht-Versicherung enthalten ist.

Wichtig zu wissen: Besonderheiten in der Waldbrand-Versicherung

  • Von der Waldbrand-Versicherung sind nur diejenigen Wald- und Holzbestände versichert, die sich im Eigentum des Versicherungsnehmers befinden.
  • Schäden an Baumstümpfen und an der Bodendecke sind nicht mitversichert.
  • Die Versicherung deckt zudem keine Schadensereignisse ab, die durch Kernenergie, Erdbeben, Kriegsereignisse oder innere Unruhen ausgelöst wurden.
  • Der Abschluss einer Waldbrand-Versicherung setzt zudem voraus, dass der Waldbesitzer alle Waldbestände einer Gemarkung einheitlich bei einem Versicherer absichert.

Besonderheiten der Wald-Sturmversicherung

Die Wald-Sturmversicherung gleicht Schäden aus, die durch unmittelbare Sturmeinwirkung entstanden sind.

Versicherungsschutz besteht im Rahmen der Wald-Sturmversicherung nicht für Schäden durch Blitzschlag, Brand und Explosion sowie durch Sturm-Folgeschäden, die durch Insekten- oder Pilzbefall verursacht wurden.

Verzichten Sie als Waldbesitzer nicht auf eine leistungsstarke Waldversicherung. Setzen Sie sich möglichst noch heute mit uns in Verbindung, um Ihre Waldbestände optimal abzusichern und Ihr persönliches Vermögen vor gravierenden Risiken zu schützen. Wir beraten Sie gerne!

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Pferdeanhänger

Auswahl und Versicherung für den eigenen Pferdeanhänger

Mehr lesen

Fahrlehrerhaftpflicht

Versicherungsschutz für Fahrlehrer während der Fahrstunde auf der Kutsche

Mehr lesen

Beugeprobe beim Pferd

Ist das Pferd lahm, so macht der Tierarzt macht die Beugeprobe

Mehr lesen

Reittherapeuten-haftpflicht

Versichert Schäden, die durch die Tätigkeit als Reittherapeut entstehen

Mehr lesen