Kampfhunde in der Hundehaftpflicht

Seit vielen Jahren gibt es eine Einstufung einiger Hunderassen, die als Kampfhunde bzw. Listenhunde gelten. Diese Kampfhunde müssen in der Regel gesondert versichert werden. Für manche Hundehalter war es zeitweise schwer, einen Kampfhund zu versichern. Zumal in vielen Bundesländern eine Pflicht zur Hundehaftpflicht besteht.

Jeder Tierversicherer kann in der Hundehaftpflicht festlegen, welche Rassen er versichert. Daher gibt es keine allgemeine Liste der Kampfhunde / Listenhunde, die in der Hundehaftpflicht speziellen Versicherungsschutz benötigen.

Die Hundehaftpflicht von pferd-versichert.de hat nur noch folgende Hunderassen als sogenannte Listenhunde deklariert: American Staffordshire, Bandog, Bullmastiff, Bullterrier, Dogo Argentino, Dogue de Bordeaux, Fila Brasileiro, Mastiff, Mastin Espanol, Mastino Neapolitano, Pitbull, Staffordshire Bullterrier, Tosa Inu, sowie Kreuzungen mit den genannten Hunderassen.

Hunde, die diesen Rassen angehören, können in der preiswerten Hundehaftpflicht für Listenhunde versichert werden.  

zurück

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden