Vorbereitungen beim Katzenkauf

Wenn man sich ein Haustier zulegen möchte, dann gilt es, sich vorher gut darauf vorzubereiten. Dies ist gerade beim Katzenkauf besonders wichtig. Damit sich das neue Haustier auch gleich zu Hause fühlt, sollten schon im Vorfeld einige Vorbereitungen getroffen werden. Zudem sollten verschiedene Dinge angeschafft werden, die für eine Katze unverzichtbar sind. Wichtig ist, dass man Geduld hat, da sich das Tier erst eingewöhnen muss. Hierauf sollte man Rücksicht nehmen und keine großen Besuche ansetzen oder Stress aufkommen lassen. Man sollte der neuen Katze Ruhe gönnen und sie auch mal sich selbst überlassen.

Eine Sache die man sich besorgen sollte bevor das neue Familienmitglied einzieht und der Katzenkauf ansteht, ist ein Katzenkorb. Katzen schlafen die meiste Zeit des Tages oder dösen und brauchen daher einen Korb. Dieser sollte in einer ruhigen Nische stehen. Allerdings gibt es keine Garantie, dass die Katze diesen Korb auch als ihren Platz annimmt. Viele Katzen suchen sich ihren eigenen Schlafplatz.

Auch eine Transportbox sollte man sich unbedingt vor dem Katzenkauf zulegen. Hiermit transportiert man das Haustier zum Arzt oder ähnliches. Er sollte leicht zu reinigen und stabil sein. Auf dem Boden kann dann eine Decke ausgelegt werden, damit es nicht ganz so ungemütlich für die Katze wird.

Vor dem Katzenkauf sollte auch Spielzeug für die Katze angeschaft werden, womit sich die Katze beschäftigen kann. Es gibt eine große Anzahl an verschiedenen Spielzeugen. Hier muss man einfach ausprobieren, was von der Katze im Endeffekt wirklich genutzt wird. Es muss auch kein spezielles Spielzeug sein, eine Schnur oder ein Tischtennisball tut es manchmal auch.

Auch ist ein Kratzbaum unbedingt notwendig, wenn man an seiner Wohnung und der Einrichtung hängt. Dieses Accessoire darf beim Katzenkauf nicht fehlen. Fehlt dieses Stück, so ist es durchaus möglich, dass die Katze die Möbel beschädigt und die Sofas zerkratzt. Es muss kein teurer und architektonisch umwerfender Kratzbaum sein. Es reicht völlig aus, ein Stück Teppich an einer Wand zu befestigen. Es gibt Kratzbäume auch in kleinen und günstigen Variationen.


Das Futter sollte ebenfalls schon vor dem Katzenkauf besorgt werden. Am ratsamsten ist es verschiedene Sorten zu kaufen, um der Katz ein wenig Abwechslung zu gönnen. Ihre Katze ist mit Sicheheit für einen variierenden Speiseplan dankbar. Ferner darf selbstverständlich auch der Futternapf nicht fehlen. Hierunter sollte eine Unterlage gelegt werden, die sich leicht abwischen und sauber halten lässt. Ferner sollte neben dem Futternapf ein Napf mit frischem Wasser stehen. Dies ist besonders wichtig, wenn nur Trockenfutter angeboten wird. Auch mit Leckereien kann man seiner Katze eine Freude machen. Hierbei sollte man es aber nicht zu gut meinen, denn dies ist nicht gut für die Statur der Katze.

Da Katzen gern an frischem grünen Gras kauen, sollte man sich Katzengras vor dem Katzenkauf besorgen. Dies hilft ferner bei der Verdauung der Katze. So wird es der Katze erleichtert, die verschluckten Haare zu erbrechen. Es gibt spezielles Gras für die Katze, das besorgt werden sollte.

Auch eine Katzentoilette ist vor dem Katzenkauf unbedingt zu erwerben. Im besten Fall sollte das Katzenklo an einen geschützten und ruhigen Ort gestellt werden. Es sollte täglich gereinigt werden. Hier wird das Streu ausgewechselt. Die Toilette sollte nicht mit chemischen und stark riechenden Reinigern gereinigt werden. Dies könnte die Katze abschrecken und sie würde sich sodann ein anderes Plätzchen suchen, um ihr Geschäft zu erledigen.

Eine Katznebürste gehört ebenso zum Repertoire das vor dem Katzenkauf zugelegt werden sollte. So können Sie das Fell der Katze regelmäßig pflegen. Für die Katze ist dieses Prozedere zu meist angenehm und wird von gern in Kauf genommen.

Sollten schon eine Katze im Haushalt vorhanden sein, so sind diese Vorbereitungen natürlich nichts Neues und selbstverständlich. Bei dem Kauf einer Zweitkatze sollte man sich bewusst sein, dass erst einmal ausprobiert werden muss, ob die Katzen zusammenpassen. Sollten sie sich nicht verstehen, sollte man sie nicht zwingen miteinander zu leben. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit sollte festzustellen sein, ob die Katzen miteinander leben können.

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Reiterunfallversicherung Frauen

24 Std., weltweiter Schutz bei allen Unfällen, ohne Helmpflicht

Mehr lesen

Schulpferdehaftpflicht

und Reitlehrerhaftpflicht als bester Schutz für RL

Mehr lesen

Reiterunfallversicherung Kinder

Öko Test Platz 1(06/09) beste Kinder Unfallversicherung

Mehr lesen

Sicher Ausreiten

Niemals ohne Kappe und Reiter Unfallversicherung ausreiten

Mehr lesen