Persönlich beratenRundum versorgtOptimale Absicherung

Wie muss ich mein Pferd versichern?

Sie möchten sich ein Pferd kaufen oder haben die Aussicht auf eine Reitbeteiligung? Dann sind Sie bei Ihren Recherchen mit Sicherheit auch schon über die Pferdeversicherungen gestolpert, wodurch sich Ihnen wieder neue Fragen gestellt haben. Der Begriff „Pferdeversicherung“ bezeichnet keine präzise Versicherung, sondern alle möglichen Versicherungen, die Sie für Ihr Pferd abschließen können.

Aber welche Versicherungen fallen darunter? Wie muss ich mein Pferd genau versichern? Welche Versicherungen sind ein Muss und welche empfehlenswert? Und was gibt es bei den verschiedenen Pferdeversicherungen zu beachten? Diese und weitere Fragen möchten wir hier für Sie klären.

Was ist eine Pferdeversicherung?

Zugegeben, ganz eindeutig ist der Begriff „Pferdeversicherung“ nicht. Schließlich umfasst er umgangssprachlich alle Versicherungen, die Sie für Ihr Pferd abschließen können, von der OP-Versicherung bis zur Diebstahlversicherung. Darum geben wir Ihnen auf dieser Seite einen Überblick darüber, welche Versicherungen notwendig und welche in bestimmten Situationen ratsam sind.

Besonders wichtig sind dabei die Pferdeversicherungen gegen Tierarztkosten sowie gegen Haftpflichtansprüche:

1. Pferdeversicherung gegen Tierarztkosten

Pferdebesitzer sollten mit regelmäßigen Kosten für den Tierarzt rechnen, unter anderem für Schutzimpfungen. Darüber hinaus können auch unplanmäßige Behandlungskosten auf den Pferdehalter zukommen, wenn das Pferd erkrankt oder einen Unfall erleidet.

Mit zwei möglichen Pferdeversicherungen können Sie sich gegen die Tierarztkosten absichern:

2. Pferdeversicherung gegen Haftpflichtansprüche

Wenn ein Pferd sich erschreckt und durchgeht, können schnell große Schäden entstehen. Für den Schaden haftet laut BGB der Besitzer des Pferdes, ob schuldig oder nicht. Darum gehört auch die Pferdehaftpflichtversicherung zu den wichtigsten Policen, mit denen Sie Ihr Pferd versichern sollten. Schließlich können sich im Schadensfall schnell Ansprüche in Millionenhöhe ansammeln, die durch die Pferdhaftpflicht abgefangen werden.

Wer bei der Pferdehaftpflicht spart, der spart am falschen Ende! Darum sollten Sie einen genauen Blick auf die versicherten Leistungen der Haftpflicht werfen: Schäden an gemieteten Gegenständen, Weideschäden und Schäden an der Reitbeteiligung sollten in jedem Fall im Versicherungsumfang enthalten sein.

Pferde-OP-Versicherung

  • Nur drei Monate Wartezeit, bei Koliken nur sieben Tage, bei OCD/Chips ein Jahr
  • Keine Altersbeschränkung
  • Operationen in Stand- und Vollnarkose sind versichert
  • Keine Höchstgrenze der Leistung, unbegrenzte Deckung
Mehr Infos

Pferde-Krankenvollversicherung

  • Kostenübernahme von bis zu 100 Prozent nach dem zweifachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • Erstattung ambulanter und stationärer Behandlungen, verordneter Arznei- und Verbandsmittel sowie Labor- und Röntgenuntersuchungen
  • Die Wartezeit beträgt nur drei Monate, für Kolikbehandlungen nur sieben Tage.
Mehr Infos

Pferdehaftpflichtversicherung

  • Maximale Deckungssumme beträgt 50 Millionen Euro
  • Alle Reiter und Reitbeteiligungen sind ohne namentliche Nennungen versichert
  • Versicherter Schaden an fremden Stallungen, Pferdeanhängern etc.
  • Eigener Schaden an Reitbeteiligung und Fremdreiter mitversichert
Mehr Infos

In diesen Situationen greift eine Pferdeversicherung

Eine plötzlich auftretende Kolik, ein Unfall mit Personenschaden oder ein zerkautes Zaumzeug – im Laufe eines Pferdelebens können viele Situationen auf Ross und Reiter zukommen, in denen eine Pferdeversicherung nützlich ist. Das betrifft besonders diese drei Fälle:

  • Krankheit
  • Mietsachbeschädigung
  • Personenschaden

Krankheit

Ist ein Pferd krank oder benötigt eine Operation, können die Kosten schnell in Höhe klettern. Neben Medikamenten und Tierarztgebühren erwarten Sie dabei auch Ausgaben für den Transport des Pferdes, die Unterbringung des Tieres in der Tierklinik sowie Nachsorgeuntersuchungen. Mit einer Pferdekrankenversicherung oder Pferde-OP-Versicherung können Sie sich diese Kosten je nach Tarif im Gesamten oder zum Teil erstatten lassen.

Mietsachbeschädigung

Ob als Hobby oder professionell – Reiten ist eine teure Leidenschaft. Zum Glück müssen nicht alle Reitutensilien selbst angeschafft, sondern können auch gemietet werden. Erleiden Mietobjekte wie Sattel, Pferdeanhänger oder Pferdebox einen Schaden, können auch hier unvermutete Kosten auf Sie zukommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Schaden durch einen Unfall verursacht wird oder Ihr Pferd aus Übermut etwas zerstört. Eine Pferdehaftpflicht hilft Ihnen, die Kosten aufzufangen und den Schaden rechtmäßig abzuwickeln.

Personenschaden

Bei einem Personenschaden können die Kosten bis in die Millionenhöhe steigen. Erschrickt Ihr Pferd beispielweise, entkommt von der Koppel und läuft auf die Straße, kann ein schwerer Unfall die Folge sein. Es erwarten Sie nicht nur die Kosten für die medizinische Behandlung Ihres Tieres, sondern auch für die entstandenen Schäden an Personen und Objekten, die in den Unfall verwickelt sind.

Wenn Sie Ihr Pferd versichern, sollten Sie diese Möglichkeiten immer beachten. Natürlich wünschen wir Ihnen nicht, dass diese Situationen eintreten, möchten Sie aber für den Ernstfall bestmöglich absichern!

Welche Pferdeversicherungen sind Pflicht?

Wenn Sie privat reiten, sind Sie nicht dazu verpflichtet, Ihr Pferd zu versichern – ratsam sind wichtige Versicherungen wie die Pferdekrankenversicherung und die Pferdehaftpflicht natürlich dennoch. Mit den passenden Policen sichern Sie sich nicht nur gegen mögliche Schadensansprüche in Millionenhöhe ab, sondern haben auch die Garantie, dass Ihr Pferd immer die beste medizinische Versorgung erhält.

Steht das Pferd nicht in Ihrem eigenen Stall, sondern ist auf einem Pferdehof untergebracht, betreffen Schäden, die das Pferd anrichtet, nicht nur Sie. Beschädigungen an Box oder Reitutensilien können schnell zum Streit führen, wenn Sie für Reparatur und Ersatz selbst aufkommen müssen. Auch bei gemieteten Objekten wie Pferdeanhänger, Pferdewaage oder Reitutensilien sind Beschädigungen für beide Parteien ärgerlich, aber leider keine Seltenheit. Für die Unterbringung im Stall sowie Leih- und Mietsachen ist eine Pferdehaftpflicht, welche die entsprechenden Leistungen abdeckt, daher häufig eine Voraussetzung.

Anders stellt sich die Lage dar, wenn Sie beruflich mit Pferden zu tun haben. Für Reiterhöfe und Reitschulen sind gesonderte Pferdeversicherungen erhältlich. Auch hier besteht nicht immer eine gesetzliche Pflicht zur Versicherung. Um das Wohlergehen der Ihnen anvertrauten Pferde und Reiter zu sichern, sollten Sie sich aber mit den entsprechenden Policen ausstatten.

Welche Pferdeversicherung passt zu meinem Bedarf?

Wie Sie Ihr Pferd versichern müssen, hängt letztlich davon ab, was Sie mit dem Tier unternehmen. Reiten Sie hauptsächlich privat aus, um die Zeit mit Ihrem Pferd zu genießen und sich zu entspannen? Nehmen Sie an Turnieren teil, die auch im Ausland stattfinden? Nutzen Sie Ihr Pferd als Therapiepferd, um anderen Menschen zu helfen? Und reiten Sie das Tier alleine oder haben Sie eine Reitbeteiligung, um dem Pferd mehr Bewegung zu verschaffen?

Wir empfehlen Ihnen Pferdeversicherungen, die individuell auf Ihren Bedarf zugeschnitten sind. Wenn Sie mit Ihrem Pferd beispielsweise auch im Ausland auf Turnieren reiten, sollten die Pferdekrankenversicherung und Pferdehaftpflicht in einem gewissen Zeitraum auch dort gelten. Tiere, die gelegentlich als Therapie- oder Besuchspferd genutzt werden, sind bei uns bereits über die Pferdehaftpflicht mitversichert. Sind Sie hauptberuflich in der Reittherapie tätig, ist aber eine spezielle Reittherapeuten-Haftpflicht sinnvoll. Sofern Sie eine Reitbeteiligung für Ihr Pferd anbieten, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Pferdehaftpflicht das mit abdeckt.

Individuelle Beratung

Sie merken es schon: Es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage, wie Sie Ihr Pferd versichern müssen. Darum treten wir gern persönlich mit Ihnen ins Gespräch, um gemeinsam herauszufinden, welche Pferdeversicherungen Sie für Ihr Pferd abschließen sollten.

Mehr über die einzelnen Pferdeversicherungen und deren Nutzen erfahren Sie in diesem Beitrag: Welche Pferdeversicherungen benötige ich wirklich?

Pferdeversicherung abschließen: Wie funktioniert das?

Ob Pferde-OP-Versicherung oder Schulpferdversicherung – bei uns können Sie die passenden Versicherungen für Ihr Pferd gleich online abschließen. Auf den jeweiligen Seiten zu den speziellen Policen können Sie in den Online-Beitragsrechner die gewünschten Rahmenbedingungen eingeben und die entsprechenden Versicherungsunterlagen bei uns anfordern. Der Vertrag ist gültig, sobald beide Seiten die Dokumente unterschrieben haben.

Sie haben noch Fragen zu unseren Versicherungen und benötigen eine persönliche Beratung? Wir besprechen die Konditionen unserer Policen gern auch persönlich mit Ihnen und fertigen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot an. So können wir gemeinsam sicherstellen, dass Sie und Ihr Pferd in jeder Situation optimal versichert sind!

Pferd-versichert.de: Ihr starker Partner

Wir vermitteln Ihnen exklusiv Tierversicherungen der Gothaer Versicherung und der Uelzener Versicherung. Inzwischen schauen wir als Versicherungsagentur auf rund 30 Jahre Erfahrung in der Branche zurück, in denen wir alle möglichen großen und kleinen Schadensfälle erlebt haben. Mit den von uns angebotenen Tarifen möchten wir Ihnen Sicherheit im Leben mit Ihren Tieren geben. Durch den regelmäßigen Beitrag stehen Sie im Notfall nicht allein da, sondern können sich auf die Finanzkraft Ihrer Versicherung verlassen.

Die Pferdehaftpflicht erstattet Ihnen zum Beispiel alle Schäden, die Ihr Pferd verursacht, innerhalb der Versicherungsbedingungen und bis zur gewählten Deckungssumme. Eine Pferde-OP-Versicherung oder eine Pferdekrankenvollversicherung greifen bei Verletzungen und Krankheit Ihres Pferdes, sodass Sie nicht lange rechnen müssen, bevor Sie einer OP oder einer anderen Behandlung zustimmen.

Was muss ich beachten, wenn ich mein Pferd versichere?

Bevor Sie eine Versicherung für Ihr Pferd abschließen, sollten Sie auf einige Leistungen im Versicherungsvertrag besonders achten. Bei der Pferdehaftpflicht betrifft das vor allem diese Bereiche:

  • Deckungssumme
  • Schäden an gemieteten Sachen
  • Reitbeteiligung

Gerade bei Unfällen können große Schäden entstehen, der Kosten und Folgekosten kaum abzuschätzen sind. Wenn das Pferd etwa einen Autounfall verursacht, bei dem auch Personen verletzt werden, können die Kosten bis in die Millionenhöhe steigen. Wir bieten Ihnen daher bei der Pferdehaftpflicht Deckungssummen von 10, 20 oder 50 Millionen Euro an. Schäden an gemieteten Sachen, ob Reitutensilien oder Pferdeanhänger, können Ihren Geldbeutel ebenfalls stark belasten. In unserer Pferdehaftpflicht sind diese Schäden bis zur gewählten Deckungssumme mitversichert. Reiten Sie das Pferd nicht allein, sollten Sie zudem eine Reitbeteiligung in die Versicherung einschließen.

Muss das Pferd operiert oder anderweitig medizinisch behandelt werden, werden die Nachsorgekosten häufig unterschätzt. Achten Sie bei diesen Versicherungen daher darauf, welche zusätzlichen Leistungen in den angebotenen Tarifen enthalten sind, wie etwa die Unterbringung in der Tierklinik oder regenerative Therapien.

Keine Sorge: Wir lassen Sie beim Abschluss der Versicherungen nicht allein, sondern erklären Ihnen gern im Detail, welche Leistungen die einzelnen Tarife einschließen. Gemeinsam finden wir heraus, welche Policen für Ihren Bedarf am besten geeignet sind.

So wickeln Sie einen Schadensfall ab

Im Notfall geht die Gesundheit Ihres Pferdes natürlich jederzeit vor. Hat sich Ihr Pferd verletzt oder muss wegen einer Krankheit schnellstmöglich zum Tierarzt, sollten Sie sich also zuallererst darum kümmern. Die Rechnung des Tierarztes reichen Sie dann nach der Behandlung bei uns ein und wir erstatten Ihnen die Kosten innerhalb der vertraglich festgehaltenen Leistungen so schnell wie möglich.

In Sachen der Pferdehaftpflicht sollten Sie zunächst den entstandenen Schaden dokumentieren und sich dann umgehend mit uns in Verbindung setzen, um den Schaden zu melden. Wir prüfen Ihre Ansprüche auf einen Schadenersatz und wehren auch unberechtigte Ansprüche ab.

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie vorgehen sollen und welche Leistungen Ihre Pferdeversicherungen abdecken? Wir helfen Ihnen gern persönlich weiter und beantworten alle Ihre Fragen rund um die verschiedenen Tarife.

Wie muss ich mein Fohlen oder Pony versichern?

Auch die Kleinen unter den Pferden können große Schäden verursachen. Darum sollten auch Fohlen und Ponys mit einer Haftpflicht versichert werden. Dafür bieten wir Ihnen mit unserer Ponyhaftpflicht und Fohlenhaftpflicht spezielle Tarife an, die auf die kleinen Pferde zugeschnitten sind.

Ponyhaftpflicht

Auch kleine Hufe können treten ... – eine Ponyhaftpflicht mit allen Leistungen wie bei "den Großen", zum kleinen Preis. Einfach unverbindlich informieren und Leistungen vergleichen. Ponybesitzer haften ebenfalls für alle Schäden, deswegen muss auch ein Pony versichert werden.

Mehr Infos

Fohlenhaftpflicht

Da vor allem Personenschäden äußerst hoch ausfallen können und diese in der Regel nicht durch das normale monatliche Einkommen zu decken sind, muss das Risiko an eine Versicherung abgegeben werden.

Mehr Infos

Trächtigkeitsversicherung

Eine Trächtigkeit stellt immer ein Risiko für das Leben der Stute dar. Ein gesundes Fohlen und eine ebenso gesunde Mutterstute sind die Hoffnung – schlimm wird der gefühlte Schmerz, wenn man das Tier verliert.

Mehr Infos
Autor/in: Anja Tylkowski