Risikofortfall Tierversicherung

Eigenschaden Reitbeteiligung

Der Mensch hat dutzende Versicherungen. Neben einer privaten Unfallversicherung, der KFZ-Versicherung oder etwa der Eigenheimversicherung sowie der Rechtschutzversicherung, gibt es auch viele Haushalte, welche über eine Tierversicherung verfügen. Auch wenn die Tierversicherung derzeit noch ein wenig unpopulär ist, steigen die Anfragen bei größeren Versicherungsunternehmen, welche eine derartige Versicherung anbieten, Jahr für Jahr.

Der Wunsch, dass auch das eigene Tier versichert ist, wird immer größer. Viele Tierbesitzer bemerken, dass oftmals die Kosten für das Tier extrem hoch werden können, wenn dieses nicht ebenfalls unter dem Schutz einer Versicherung steht. Und vergleichbar mit der Kfz-Haftpflicht ist die Hundehaftpflicht in manchen Bundesländern eine Pflichtversicherung.

Der Risikofortfall bei der Tierversicherung


Ein wesentlicher Punkt, wie bei jeder anderen Versicherung, ist das Kündigungsrecht und die Möglichkeit, die Tierversicherung zu kündigen. Natürlich sollte man nicht gleich vor dem Abschluss an die Kündigung der Versicherung denken, doch es ist von Vorteil, wenn der Versicherungsnehmer weiß, welche diversen Richtlinien er erfüllen muss. So gibt es etwa den Risikofortfall in der Tierversicherung. Dieser Risikofortfall existiert bei jeder Tierversicherung, ganz egal, für welches Tier die Versicherung abgeschlossen wurde. So gibt es diesen Part auch in der Tierversicherung für das Pferd. Ein Beispiel: Das Pferd wird im Rahmen der Schulpferdehaltpflicht versichert. Das bedeutet, dass das Pferd von Reitschülern geritten wird und eine dementsprechende Versicherung aufweist. Setzt der Versicherungsnehmer das Pferd nicht mehr für die Schüler ein, so entspricht der Versicherungsvertrag nicht mehr den Vorgaben und das Risiko, welches dadurch entstanden ist, entfällt aus der Tierversicherung. Vergleichbar ist das auch, wenn das Tier innerhalb der Versicherungszeit stirbt oder ein Schadensfall reguliert wurde. Auch hier entstehen Sonderklauseln und Fristen.

Möglichkeiten zur Kündigung der Tierversicherung


Das Pferd muss eingeschläfert werden. Auch hier wird das Risiko, welches in der Tierversicherung enthalten ist, ungültig. Wichtig ist, dass der Versicherungsnehmer dies dem Versicherungsunternehmen meldet. Die Meldung muss schriftlich erfolgen. Somit wird die Tierversicherung danach gekündigt bzw. geändert. Wichtig ist des Weiteren, dass auch Belege beigefügt werden, welche das Prozedere des Versicherungsnehmers bestätigt. Sollte der Versicherungsnehmer bereits mehr Beiträge einbezahlt haben, überweist die Versicherung den zu viel bezahlten Betrag auf das Konto des Versicherungsnehmers zurück. Ein weiterer Grund für eine Kündigung der Tierversicherung kann auch eine erhöhte Beitragsgebühr sein. Spätestens dann, wenn sich die anfallenden Beiträge für die Tierversicherung im Bereich der Pferdehaftpflichtversicherung erhöhen, hat der Versicherungsnehmer das Recht auf eine Kündigung. Dieses Sonderkündigungsrecht besteht jedoch nur vier Wochen lang, nachdem er von der Erhöhung des Beitrages in Kenntnis gesetzt wurde.

Die Kündigung der Tierversicherung im Schadensfall


Auch im Schadensfall kann der Versicherungsnehmer die Tierversicherung kündigen. Nach der Regulierung des Schadens hat der Versicherungsnehmer, vergleichbar wie bei der Beitragserhöhung, vier Wochen lang ein Sonderkündigungsrecht. In diesen vier Wochen kann der Versicherungsnehmer ebenfalls - außerordentlich - den Vertrag kündigen. Eine "normale" Kündigung erfolgt ebenfalls schriftlich. Eine ordentliche Kündigung zum Ablauf der Tierversicherung muss der Versicherungsnehmer drei Monate vor der Verlängerung (der sog. Hauptfälligkeit) schriftlich einreichen.

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Schulpferdehaftpflicht

Spezialversicherung für die Schäden, die das Schulpferd verursacht

Mehr lesen

Mobiler Reitlehrer

Mit Flexibilität und hohem Fachwissen zum Traumjob

Mehr lesen

Reiterhofversicherung inkl kostenlose Hundehaftpflicht

Bei Schäden, die auf dem Betriebsgrundstück geschehen. Z.B. Eisglätte

Mehr lesen