Persönlich beratenRundum versorgtOptimale Absicherung

Katzenversicherung

Nur das Beste für Stubentiger und Freigänger

Im Volksmund heißt es oft, Katzen hätten sieben Leben. So schön die Vorstellung auch ist, entspricht diese Aussage leider nicht der Wahrheit. Unsere flauschigen Samtpfoten haben – ebenso wie wir – nur eines. Gerade deshalb ist es wichtig, mit einer passenden Katzenversicherung vorzusorgen. So sind Sie und Ihre Fellnase im Krankheitsfall vor hohen Kosten geschützt. Außerdem können Sie Ihrer Katze die beste Versorgung ermöglichen, ohne sich finanziell in Schwierigkeiten zu bringen.

Welche Katzenversicherungen es gibt, wie viel diese monatlich kosten und auf welche Bausteine es am Ende des Tages ankommt, das verraten wir in diesem Beitrag. 

Welche Katzenversicherung brauche ich wirklich?

Für die Frage, ob es sinnvoll ist eine Katze zu versichern gibt es unterschiedliche Meinungen. Wir informieren Sie welche Katzenversicherungen es gibt und welche wirklich sinnvoll sind.

Mehr Infos

Gebührenordnung für Tierärzte

GOT- Die Gebührenordnung für Tierärzte regelt, welche Vergütungen die Tierärzte für ihre Leistungen bekommen. 

Mehr Infos

Ist eine Katzen-OP-Versicherung sinnvoll?

Mit einer OP-Versicherung für Ihre Katze sind Sie auf Operationen vorbereitet, die durch diese und andere Erkrankungen nötig werden.

Mehr Infos

Pfoten auf den Tisch: Lohnt sich eine Katzenversicherung?

  1. Mit einer Krankenversicherung wird Ihre Samtpfote zum Privatpatienten beim Tierarzt! Alle im Vertrag abgesicherten Kosten, die aufgrund von Behandlungen anfallen, werden von der Katzenversicherung übernommen. So werden Sie im Schadensfall finanziell entlastet.
  2. Vor allem Freigänger begeben sich auf nächtlichen Streifzügen gern einmal in Gefahr. Bei ihren Erkundungstouren sind sie vielen zusätzlichen Bedrohungen ausgesetzt: Autounfälle, Revierkämpfe mit anderen Katzen oder Angriffe durch Hunde sind dabei keine Seltenheit. Doch auch für gemütliche Stubentiger empfehlen wir eine Katzenversicherung. Schließlich sind reine Hauskatzen nicht vor Krankheiten und Verletzungen geschützt. Eine Krankenversicherung für Ihre Katze lässt Sie nachts ruhiger schlafen.
  3. Schieben Sie die Sorgen beiseite, ob und falls Ihrer Samtpfote etwas zustoßen könnte. Leben Sie stattdessen im Hier und Jetzt und genießen Sie die Zeit mit Ihrem Tier in vollen Zügen. Im Hinterkopf haben Sie trotzdem die Gewissheit, dass Sie für den Fall der Fälle mit einer Katzenversicherung bestens vorgesorgt haben.
  4. Sie haben bereits den Tierarzt eine TierklinikIhres Vertrauens gefunden? Kein Problem – unsere Katzenversicherungen schreiben Ihnen nichts vor. Sie haben bei der Tierarzt- und Klinikwahl freie Hand.

Welche Katzenversicherungen gibt es?

Mit einer Samtpfote an Ihrer Seite ist das Leben doppelt schön. Unsere Schmusetiger können leicht ein Alter von 15 bis 20 Jahren erreichen. Damit sie ein langes und vor allem gesundes Leben führen können, ist eine Krankenversicherung ratsam. Denn manchmal kommt es anders als erwartet: Ihre Katze wird krank oder verletzt sich und muss operiert werden. In diesem Fall kann die Tierarztrechnung schnell sehr hoch ausfallen. Wer sich keine Sorgen um die Kosten machen, sondern ganz für seine Fellnase da sein möchte, schließt eine Krankenversicherung ab. Diese bietet Ihrem Liebling bei Krankheit und Unfall einen umfassenden Schutz. Sie übernimmt jegliche Behandlungs- und OP-Kosten.

Eine Alternative zur Krankenvollversicherung ist die OP-Versicherung für Katzen. Mit ihr schützen Sie sich gegen anfallende Operationskosten. Denn gerade die sind es, die nach einem Unfall oder aufgrund eines Tumors oft in die Tausende steigen. Unvorhersehbare Kosten können Ihre finanzielle Situation schnell ins Wanken bringen. Da die Katzen-OP-Versicherung lediglich einen Teil der Leistungen einer Katzen-Krankenversicherung beinhaltet, ist sie natürlich kostengünstiger.

Katzen-Krankenversicherung und Katzen-OP-Versicherung: Unterschiede auf einen Blick

Während Sie eine Krankenversicherung für Katzen umfassend vor hohen Tierarztrechnungen schützt, werden bei der OP-Versicherung nur die Kosten für Operationen übernommen. Die Unterschiede entnehmen Sie der Tabelle:

Leistungen

Krankenversicherung

OP-Versicherung

ambulante Behandlung beim Tierarzt

X

Vorsorgebehandlungen (Wurmkur, Impfungen)

X

Medikamente, Verbandsmaterial, Röntgen

(✓)

wenn zur OP nötig

stationäre Unterbringung

(✓)

nach einer OP

Operationen (chirurgische Eingriffe)

letzter Behandlungstag vor einer OP

Auslandsschutz

alternative Heilmethoden

X

5 Bausteine, auf die es bei einer Katzenversicherung ankommt

Aufnahmealter: In der Regel können junge Katzen schon nach wenigen Wochen versichert werden. Bei uns beispielsweise ab Beginn des dritten Lebensmonats.

Wartezeit: Innerhalb der Wartezeit (oft 30 Tage) übernimmt die Versicherung noch keine Kosten. Nach Ablauf der Wartezeit kommt die Versicherungsgesellschaft für die Tierarztrechnung auf.

Gebührenordnung (GOT): Die Abrechnung der Leistungen folgt der Gebührenordnung der Tierärzte. Bei uns haben Sie die Wahl zwischen dem 1-fachen und 2-fachen Satz der GOT – jeweils ohne Jahreslimit.

Selbstbeteiligung: Je nach Tarif bedeutet die Selbstbeteiligung, dass Sie einen Teil der Kosten selbst tragen.

Höhe der Erstattung: Je nachdem, wie alt Ihre Fellnase bei der Anmeldung ist, wird ein gewisser Prozentsatz erstattet. Vor dem 5. Geburtstag sind es 100 % der erstattungsfähigen Aufwendungen. Ab dem 5. Geburtstag 80 %, ab dem 8. Lebensjahr 60 %.

So teuer wird es ohne Katzen-Krankenversicherung

Unsere Fellnasen sind leider nicht immun gegen Krankheiten und Verletzungen. Je nach Erkrankung sind regelmäßige Besuche beim Tierarzt und kostenintensive Behandlungen keine Seltenheit. Schnell erreichen die Tierarztrechnungen einen fünfstelligen Bereich. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel verschiedene Katzenkrankheiten bzw. Verletzungen und ihre jeweiligen Behandlungen kosten können, zeigen diese Beispiele:

  • Diabetes: bis zu 1.600 €
  • Katzenstaupe: bis zu 1.000 €
  • Chronische Niereninsuffizienz: bis zu 2.000 € (pro Jahr)
  • Ohrenentzündung: bis zu 500 €
  • Schilddrüsenüberfunktion: bis zu 800 €
  • Knochenbruch: je nach Art und Schwere der Fraktur 400 bis 1.200 €
  • Kreuzbandriss: ca. 1.000 €

Kosten-Check: Wie viel Geld sollte ich für eine Katzenversicherung einplanen?

Wer seinen Schmusetiger im Fall der Fälle gut abgesichert wissen möchte, entscheidet sich für eine Katzenversicherung. Mit welchen Kosten Sie im Monat rechnen können, entnehmen Sie der folgenden Tabelle.

Katzenversicherung

Konditionen

Versicherungsbeitrag pro Monat

Katzen-Krankenversicherung

  • 1 Katze vor dem 5. Lebensjahr: Erstattung der versicherten Kosten zu 100 %
  • ambulante und stationäre Behandlungen, Operationen, Medikamente und Röntgen-Diagnostik sind inbegriffen
  • 2-facher Satz der GOT
  • Vertragslaufzeit: 3 Jahre

37,95 €

Katzen-OP-Versicherung

  • 1 Katze vor dem 5. Lebensjahr: Erstattung der versicherten Kosten zu 100 %
  • Operationen nach einem Unfall oder bei Krankheit (inkl. Medikamente) sind versichert
  • 2-facher Satz der GOT
  • Vertragslaufzeit: 3 Jahre

8,50 €

Mit unseren Online-Beitragsrechnern haben Sie die Möglichkeit, Ihren Versicherungsvertrag flexibel an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Probieren Sie es gleich aus!

Katzenversicherungen bei pferd-versichert.de abschließen – in drei einfachen Schritten

Ihr Entschluss steht fest: Sie möchten Ihre Fellnase mit einer Krankenversicherung bzw. OP-Versicherung für den Ernstfall absichern! Wir zeigen, wie einfach es geht:

Schritt 1: Entscheiden Sie sich für den Tarif, der am besten zu Ihrem Schmusetiger und Ihnen passt.

Schritt 2: Wer gern schnell Nägel mit Köpfen macht, kann die gewünschte Katzenversicherung sofort online abschließen. Sie möchten noch ein paar Nächte darüber schlafen und die Konditionen in Ruhe studieren? Kein Problem – wir schicken Ihnen die Unterlagen auch gern zu.

Schritt 3: Nun können Sie sich entspannt zurücklehnen! Wir stehen Ihnen ein Katzenleben lang mit Rat und Tat zur Seite. Wenden Sie sich im Schadensfall vertrauensvoll an uns – wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Tipp: Sie suchen nach einer Versicherung für Ihr Pferd oder Ihren Hund? Dann werden Sie bei uns ebenfalls fündig.