Persönlich beratenRundum versorgtOptimale Absicherung

Hundehaftpflicht: Musterbrief zur Kündigung wenn der Hund verstirbt

Irgendwann kommt der Tag, an dem der treue Weggefährte nicht mehr an der Seite seines Herrchen ist. Bei dieser schmerzlichen Erfahrung, schweifen die Gedanken nicht zur Hundehaftpflichtversicherung - irgendwann jedoch, spätestens wenn der neue Beitrag abgebucht wird – denkt das Herrchen an die Hundehaftpflicht.

Wenn der Hund verstirbt, dann kann der Hundehalter seine Hundehaftpflicht zum Todesdatum kündigen, spätestens zum Tag der Bekanntgabe beim Versicherer.

Ein Brief an die Versicherungsgesellschaft der Hundehaftpflicht könnte so aussehen:

Max Mustermann

Musterstr. 1

12345 Musterhausen

 

Pfefferminzia

Pfefferminzstr. 1

54321 Pfefferminzhausen

 

Kündigung Hundehaftpflichtversicherung Risikofortfall

Versicherungsscheinnummer: 123 456- 789                                   Datum

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meine Hundehaftpflichtversicherung zum xx.xx.xxxx wegen Risikofortfall.

Der Hund wurde am xx.xx.xxxx durch einen Tierarzt eingeschläfert, die Tierarztbescheinigung liegt diesem Schreiben anbei.

Bitte heben Sie den Vertrag zum xx.xx.xxxx auf und erstatten mir die anteilig zu viel gezahlten Beiträge zurück.

Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung über die Vertragsaufhebung und entziehe Ihnen hiermit meine Einzugsermächtigung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann