Personenschaden in der Hundehaftpflicht

Wer sich eine günstige Hundehaftpflicht sucht, der muss auf die Deckungssumme der Personenschäden achten. In der Regel gilt heutzutage in der Hundeversicherung eine Pauschaldeckung über 3 Millionen Euro. Diese Pauschaldeckung gewährt dem Hundehalter, dass die Schäden des Hundes bis 3 Millionen Euro in der Hundehaftpflicht abgedeckt sind.

Der Personenschaden in der Hundehaftpflicht deckt die Schäden ab, die der Hund einer fremden Person zufügt. Beißt der Hund beispielsweise dem Briefträger in die Hand, so ist dies als ein Personenschaden zu bewerten und an die Hundeversicherung zu melden.

Anders verhält es sich mit der Hunde OP Versicherung – diese schützt den Hundehalter nicht vor fremden Ansprüchen sondern bei den eigenen OP Kosten, die er für seinen Hund investiert.

Wenn eine Katze einen Personenschaden verursacht, in dem sie zum Beispiel ein Kind kratzt, so ist dieser Schaden durch die Privathaftpflicht des Katzenbesitzers gedeckt.

 zurück

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden