Helmpflicht in der Pferdeversicherung

Reiter sind einem hohen Risiko ausgesetzt, da kein Pferd wirklich berechenbar ist. Auch das liebste und treuste Pferd kann mal umknicken und vor Schmerz den Reiter absetzen. Die Frage, ob ein Reithelm sinnvoll ist, ist daher fast rhetorisch gemeint.

Dennoch tragen viele Reiter keine Reitkappe, welche nach DIN Norm gefertigt ist und den Reiter optimal schützt. Die Beweggründe für diese Entscheidung liegen direkt beim Reiter.

Im Zusammenhang mit der Pferdeversicherung kommt oft die Frage, ob eine Helmpflicht besteht.

Bei der leistungsstarken Reiter Unfallversicherung von pferd-versichert.de wird der Reiter belohnt, der eine Reitkappe trägt: dieser erhält in einem Spezialtarif die doppelten Leistungen, wenn er einen Reitunfall erleidet bei dem er eine Kappe getragen hat. Stürzt der Reiter ohne Reitkappe, so zahlt die Reiter Unfallversicherung dennoch die vereinbarten Leistungen.

In der Pferdehaftpflicht von pferd-versichert.de ist die Helmpflicht nicht gegeben, da weder der Pferdehalter noch die Reitbeteiligung einen Helm tragen müssen.

zurück

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden