Geschädigter in der Pferdeversicherung

Wer Tierversicherungen abschließt der möchte im Schadensfall auf der sicheren Seite stehen. Oft passiert es unerwartet, dass das Pferd einen Schaden anrichtet und plötzlich der Geschädigte mit Forderungen an den Pferdehalter herantritt.

Der Geschädigte in der Pferdehaftpflicht ist derjenige, der der durch das fremde Pferd einen Schaden erlitten hat. Hierbei kann es sich um einen Personenschaden, Sachschaden oder Vermögensschaden handeln. Diesen Schaden trägt der Geschädigte an die Pferdeversicherung heran und fordert Schadensersatz.

Nun ist es die Aufgabe der Pferdehaftpflicht, dieses Schaden zu prüfen. Ist der Anspruch berechtigt, so erstattet die Tierversicherung den Schaden an den Geschädigten. Ist der Anspruch jedoch unberechtigt, so wehrt die Versicherung den Schaden ab und der weder der Pferdehalter noch die Versicherung müssen eine Schadenszahlung vornehmen.

zurück

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden