Pferdehalter Rechtsschutzversicherung

Fahrlässiger Reiterhofbesucher verursacht Tod eines ungeborenen Fohlens und seiner Mutter

In einer Stallanlage stehen mehrere Pferde friedlich in ihren Boxen und beäugen neugierig die Vorbeikommenden. Sie sind das gewöhnt und wegen ihrer guten Pflege auch menschenbezogen und zutraulich.  Eines ruhigen und friedlichen Sommerabends wiehern drei von ihnen einem gefährlichen Abenteuer mit ungewissem Ausgang entgegen.

Eine eigentlich harmlose Situation: Ein männlicher Besucher des Stalles, der seine Wartezeit auf seine am Hof wohnende Schwester überbrücken will.

Als sich Peter K. die Stallgasse entlang durch die schnaubenden Nüstern getätschelt hat, tritt er in den ruhigen Sommerabend hinaus und lässt seinen gelangweilten Blick über den Hof streichen. Das Warten zieht sich noch immer hin. Doch da weckt ein großes Büschel Heu seine Aufmerksamkeit. Mit einer gefährlichen Mischung aus „langer Weile“ und „sich etwas nützlich machen“ wollen, schlendert er zu dem büschel frischem Heu und hebt es auf.

Gleich die ersten drei Pferde der Stallgasse kamen in den Genuss der persönlichen Zuwendung

Am nächsten Tag bekamen diese drei Pferde Schmerzen, starke Koliken und es mußte ein Tierarzt zu Hilfe gerufen werden.  Leider konnte auch dieser trotz aller Anstrengungen nur zwei Tiere retten.  Die trächtige Stute E. konnte nur noch mit der Spritze von ihren Leiden erlöst werden.

Zu aller Trauer ist dem Pferdebesitzer  auch ein materieller Schaden entstanden. Behandlungskosten durch den Tierarzt, Verlust eines Tieres nebst den Kosten der Entsorgung sowie der Verdienstausfall am späteren Verkauf des noch ungeborenen Fohlens.

In erster Instanz hat das Landgericht  Karlsruhe die Klage auf Schadenersatz mit Urteil vom 23.07.2007 abgewiesen, da dem Beklagten für das Füttern kein Fahrlässigkeitsvorwurf gemacht werden könne.

Mit der Berufung gegen diese Urteil  hatte der Pferdebesitzer zumindest teilweise Erfolg, denn der Beklagte wurde zur Begleichung der Tierarzt und Entsorgungskosten verurteilt sowie zur Zahlung des Zeitwertes der verstorbenen Stute. Dieses Urteil erging durch das Oberlandesgericht Karlsruhe am 17.01.2008 und wurde nicht zur Revision zugelassen. 

Das Gericht stellte in diesem Urteil klar, dass der Beklagte mit dem Füttern der Pferde mit frischem Heu einen rechtswidrigen Eingriff in das Eigentum des Klägers begangen hat.  Es war auch fahrlässig von ihm ohne jegliche Kenntnisse über die Ernährungsgewohnheiten von Pferden, noch über besondere eventuelle Allergien dieser Bescheid zuwissen , Futter zu reichen. Es wäre ein leichtes gewesen dies schlicht zu unterlassen.

Um zu diesem Urteil zu kommen, bedurfte es zwei Gerichtsinstanzen. Zeugen wurde befragt und unter anderem der Tierarzt  und Sachverständigengutachten eingeholt. Um berechtigte Schadenersatzansprüche geltend zu machen, sich einen erfahrenen Anwalt und die Gerichtskosten sowie Gutachter leisten zu können, ist eine gute Rechtschutzversicherung unabdingbar.

Highlights der Pferdehalter Rechtsschutzversicherung

  • Die Rechtsschutzversicherung ist die finanzielle Absicherung für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen, welche sich auf den Besitz und die Haltung des versicherten Pferdes beziehen.
  • Keine Selbstbeteiligung im Schadenfall für den Pferdehalter und seine Reitbeteiligung
  • Versichert sind die Kosten eines Rechtsstreites, den der Pferdehalter gegen einen Dritten führen möchte
  • Versichert sind in der Pferdehalter Rechtsschutzversicherung auch die Kosten eines Rechtsstreites, den ein Dritter gegen den Pferdehalter führt.
  • Versichert sind in der Rechtsschutzversicherung der Pferdehalter und auch die Reitbeteiligung!
  • Die Pferdehalter Rechtsschutz ersetzt die notwendigen Kosten eines Rechtsstreits bis zur Deckungssumme von 500.000 Euro

nur
36,00
Euro

Gesamten Versicherungsumfang anzeigen

Beitragsrechner Pferdehalter Rechtsschutzversicherung

Kontaktieren Sie uns

030 / 633 11 40 0 (Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Der Hundekauf

Die Auswahl des Züchters muss sorgfältig überlegt sein

Mehr lesen

Pferdeanhänger-versicherung

Freie Wahl zwischen Haftpflicht, Vollkasko und Teilkasko

Mehr lesen

Kastration bei Katzen

Risiken der Sterilisation und Kastration bei Katzen

Mehr lesen

Reiterunfallversicherung Männer

Absicherung nach einem Unfall, Einschluss Unfall-Rente möglich

Mehr lesen