Trabrennpferdehaftpflicht

Brauche ich eine Pferdehaftpflicht für mein Pferd? Es ist doch so brav.. Ja, denn im BGB ist es gereglt: es haftet ein Pferdebesitzer für alle Schäden, die das Pferd anrichtet, egal ob er Schuld hat oder das Pferd. Und vor allem haftet der Pferdebesitzer in voller Höhe. 

Trabrennpferde müssen in der Regel versichert sein, so verlangt der Traberverband immer einen Nachweis über die Trabrennpferdehaftpflicht. Diese erstellen wir gern.

Da vor allem die Personenschäden unendlich hoch ausfallen können und diese in der Regel nicht vom normalen monatlichen Einkommen zu decken sind, muss eine Trabrennpferdehaftpflicht beantragt werden. Hier sind die Details:

Highlights der Trabrennpferdehaftpflicht

  • Jeder Reiter des versicherten Pferdes ist mitversichert
  • Private Trabrennen sind komplett mitversichert
  • Deckungssumme von bis zu 20 Mio. Euro
  • Privater Kutschfahrten / Sulky sind mitversichert
  • Eigenschaden an Reitbeteiligungen mitversichert
  • Gebissloses Reiten mitversichert
  • Reiten ohne Sattel mitversichert
  • Offen – und Laufstallhaltung mitversichert
  • inkl. Turnierrisiko und ungewolltem Deckakt
  • Ungewollter Deckakt kostenfrei enthalten
  • Reitbeteiligungen kostenlos mitversichert

ab
7,55
Euro

Gesamten Versicherungsumfang anzeigen

Beitragsrechner Trabrennpferdehaftpflicht

Kontaktieren Sie uns

030 / 633 11 40 0 (Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Fellwechsel bei Pferden

Pro und Contra zum Thema Eindecken und Scheren von Pferden

Mehr lesen

Kastrationsversicherung

Erstattet den Wert des Hengstes bei Tod/ Nottötung nach der Kastration

Mehr lesen

Vom Reitpferd zur Zuchtstute

Wichtiges zur Entwicklung eines Pferdes zur Zuchtstute

Mehr lesen

Pferdehaftpflichtversicherung

Die wichtigste Pferdeversicherung bei Schäden an Dritten. Inkl. RB

Mehr lesen