Fohlenhaftpflicht

Bereits aus dem Gesetz heraus haftet ein Pferdebesitzer für die Schäden, die das Tier anrichtet. Hierbei ist es egal, ob den Besitzer eine Schuld trifft oder nicht. Er haftet allein aus dem Besitz heraus.

Da vor allem Personenschäden unendlich hoch ausfallen können und diese in der Regel nicht vom normalen monatlichen Einkommen zu decken sind, muss das Risiko an eine Versicherung abgegeben werden.

Highlights der Fohlenhaftpflicht

  • Deckungssumme von bis zu 20 Mio. Euro
  • Eigenschaden an Pflegebeteiligungen mitversichert
  • Offen – und Laufstallhaltung mitversichert
  • Trabrennpferde mitversicherbar
  • Tarif bleibt bei verbesserten Leistungen gleich, wenn das Pferd später im Reiten / Fahren eingesetzt wird.
  • Hengste sind zum selben Preis versichert
  • inklusive dem ungewollten Deckakt

ab
7,55
Euro

Gesamten Versicherungsumfang anzeigen

Beitragsrechner Fohlenhaftpflicht

Kontaktieren Sie uns

030 / 633 11 40 0 (Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Sattelzeug versichern

Manchmal teurer als das Pferd: Sattelzeug. Richtig versichert

Mehr lesen

Pferdevollkasko

Drei wichtige Pferdeversicherungen in einem Paket, unschlagbar günstig

Mehr lesen

Rollkur Pferde

Rollkur ist eine Qual für Pferde, sieht man am Richtertisch

Mehr lesen

Trabrennpferdehaftpflicht

Trabrennpferde sind in der Pferdehaftpflicht versichert, voller Schutz!

Mehr lesen