Arthrose beim Pferd

Pferdekrankheit Arthrose heilen

Die Arthrose beim Pferd ist wie bei den Menschen eine Gelenkerkrankung. Und genauso spürt das Pferd die Arthrose wie die Menschen besonders bei kaltem und nassem Wetter. Die kranken Gelenkknochen verschleißen und das Pferd hat Schmerzen und lahmt. Die Arthrose beim Pferd zu heilen ist nicht möglich, jedoch kann man die Arthrose auf unterschiedliche Weisen behandeln und damit stoppen oder den Krankheitsverlauf verlangsamen. Die Ursachen der Arthrose sind unterschiedlich. Oft haben Dressurpferde diese Probleme durch Überbeanspruchung. Es kann aber auch eine Entzündung des Gelenkes die Arthrose hervorrufen. Ebenfalls kann ein falscher Beschlag zur Arthrose führen. Es gibt viele Arten von Arthrose bei Pferden und genauso viele Möglichkeiten diese zu behandeln. Eine weitere Möglichkeit ist die erbliche Vorbelastung und eine angeborene Fehlstellung der Gelenke.

Das Problem ist, dass die Erkrankung schleichend verläuft. Zu Beginn der Arthrose merkt man dem Pferd nicht viel an. Arthrose ist ein Prozess, der sich über Jahre hinweg entwickelt. Bei den geringsten Anzeichen sollte das Pferd sofort untersucht werden, denn bleibt es unbehandelt und das Pferd weiterhin beansprucht, wird das Gewebe des Gelenkes zerstört.

Es entstehen Kalkablagerungen, die eine Verknöcherung der Gelenkspalten mit sich bringen. Dadurch wiederum fehlt Gelenksflüssigkeit oder ist gar nicht mehr vorhanden. Die Folge sind Schmerzen beim Pferd und es beginnt zu lahmen. Zu Beginn der Erkrankung macht das Pferd den Eindruck, als müsse es sich erst einmal einlaufen. Man meint, das Pferd stakst. Dennoch findet es nach einer Weile wieder in seinen Laufrhythmus hinein. Man sieht, es ist wichtig, auf die ersten Anzeichen zu reagieren, denn im Endstadium von Arthrose kann das Pferd auf keinen Fall  mehr geritten werden und darf allenfalls noch auf die Weide.

Die ersten Anzeichen sind beim Pferd die positive Beugeprobe, problematische Einlaufzeit wenn es eine Weile nicht gelaufen ist, das Pferd huft auf der Zehe. Nun sollte bei dem geringsten Verdacht auf Arthrose das Pferd in regelmäßigen Abständen geröntgt und die Diagnostik durch die Beugeprobe erfolgen. Es gibt die Möglichkeit spezieller orthopädischer Beschläge die helfen, die Erkrankung zu verzögern. Auch kann man das Pferd unterstützen indem es Auslauf auf der Weide hat oder es an der Hand führt.

Es gibt die Möglichkeit, dem Pferd operativ die Sehne zu durchtrennen oder den Nerv durchzuschneiden. Nun hat das Tier keine Schmerzen mehr, ist aber weiterhin nicht so belastbar. Das kann zu Problemen führen, weil es jetzt schlecht zu erkennen ist, wo die Grenzen des Tieres liegen und die Erkrankung kann sich dann unter Umständen noch negativer entwickeln.

Eine Möglichkeit die Pferdekrankheit zu verzögern ist die Gabe von Knorpelaufbau-Präparaten wie Muschelextrakt, oder Hyaluronsäure. Auch können Massagen, spezielles Bewegungstraining und die Einreibung des betroffenen Gelenkes mit gewebestabilisierenden Substanzen unterstützend wirken. Die Regenation des Gewebes kann auch durch homöopathische Medikamente oder Schüßler Salze gefördert werden.

Eine andere Möglichkeit sind zum einen Entzündungshemmer wie Equipalazone, Finadyne oder Apirel und zum anderen Mittel zur Regeneration der Knorpel wie Hylartil oder Adequan usw. Allerdings können diese Mittel bei einer längeren Verabreichung Nebenwirkungen verursachen, vor allem Störungen des Verdauungsapparats, Magengeschwüre und anderes. Aus dieser Sicht gesehen, ist es ratsam, auf Dauer Alternativen in der Naturheilkunde zu suchen.

Ist ein Pferd frühzeitig in der Pferde Krankenversicherung versichert, so werden die Kosten der Pferdekrankheit Arthrose von der Pferdeversicherung übernommen.

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden

Weitere Informationen

Reiterhofversicherung inkl kostenlose Hundehaftpflicht

Bei Schäden, die auf dem Betriebsgrundstück geschehen. Z.B. Eisglätte

Mehr lesen

Giftpflanzen Pferdeweide

Verhaltensregel für die Pferdeweide, damit keine Giftpflanzen blühen

Mehr lesen

Das Reiterhofkonzept

Versicherungen für den gewerblichen Pferdehalter im Baukastenprinzip anfragen

Mehr lesen

Operationsrisiko Pferd

Das finanzielle Risiko einer OP beim Pferd erkennen

Mehr lesen