Reitunfall in der Unfallversicherung

Ein schöner Sommerstag lädt zu einem entspannten Ausritt ein. Locker traben Reiter und Pferd durch den Wald und es könnte kaum schöner sein – bis plötzlich ein Reh aus dem Unterholz springt und das Pferd panisch vor Schreck einen großen Satz zur Seite macht.

Der Reiter wurde von diesem Richtungswechsel überrascht und fällt zu Boden. Hierbei hatte der Reiter Glück im Unglück, er fiel direkt neben einen großen Feldstein. Wann immer ein Reitunfall ohne schwere Folgen von Statten ging, ist der Reiter erleichtert. Weiß er doch, dass das Reiten ein gefährlicher Sport ist. Auch wenn viele sagen, dass das eigene Pferd niemals etwas machen würde und damit die Sinnlosigkeit von Pferdehaftpflicht und Reiter Unfallversicherung begründen wollen, so kann kein Pferdehalter sein Pferd bis ins letzte Detail kalkulieren.

Spätestens dann, wenn ein Pferd Schmerzen hat wird es unberechenbar, ebenso wenn es sich erschreckt.

Aus diesem Grund muss sich jeder Reiter vor den finanziellen Folgen eines Reitunfalls schützen und dies kann er nur durch den Abschluss einer Reiter Unfallversicherung machen.

zurück

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden