20.08.2013

Tierliebe Feuerwehraktion

In Hamburg erhielt die Feuerwehr einen im ersten Moment lustigen Notruf:
Ein Eichhörnchen saß auch einem im Wasser eingerammten Pfahl und kam aus eigener Kraft nicht mehr ans rettende Ufer.

Die Feuerwehr rückte umgehend an und versuchte, dass Eichhörnchen auf dem Seeweg meinem Kleinboot und einem Kescher einzufangen.

Die Rettungsaktion gestaltete sich jedoch nicht so einfach.

Das Tier flüchtete vor der Feuerwehr, es gelang ihm auf die Mauer zu springen, fiel dabei allerdings ins Wasser. Die Feuerwehr konnte das kleine Eichhörnchen vorübergehend fangen, nachdem es ans Wasser geschwommen ist. Aus Angst sprang es jedoch wieder aus dem Netz.

Der Feuerwehr gelang es schlussendlich aber doch, das Eichhörnchen einzufangen und in einer Transportkiste in ein Tierheim zu bringen.

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden