14.06.2013

Hochwasser zieht vielerorts Tierheime in Mitleidenschaft

Nicht nur uns Menschen macht das Hochwasser in vielen Regionen Deutschlands zu schaffen.
Nun sind auch die ohnehin schon in Mitleid gezogenen Tiere in Tierheimen in großer Not.

Aufgrund der Flut sind viele Tierheime in Bayern, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt von der Flut beschädigt oder ganz zerstört worden. Ganze Futtervorräte sind unbrauchbar geworden. Selbst Notunterkünfte wurden teils zerstört.

Der Schaden ist für viele Tierheime besonders verheerend, zumal die ohnehin geringe Unterstützung von der Regierung nur durch freiwillige Helfer aufgefangen werden kann. Daher stehen die betroffenen Tierheime vor schier unüberwindlichen Hindernissen. Ohen finazielle Reserven und auf Freiwillige angewiesen wissen so Einige nicht wie es weitergehen soll.

Die geretteten Tiere werden übergangsweise in anderen Tierheimen oder vorübergehend in Privathaushalten untergebracht.

Leider können diese dort nicht ewig bleiben und brauchen dringend richtige Unterkünfte, oder noch besser, gleich eine richtige Vermittlung.

Die betroffenen Tierheime brauchen nun dringend unsere Unterstützung und Spenden zum Wiederaufbau.

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden