16.04.2014

der Wolf geht wieder um ...

im Stall. Während die Einen noch darauf verweisen, dass Wölfe extrem scheu sind und gerade im Falle des Schafsriss bei Celle, Klärungsbedarf herrscht, verlauten die Nächsten schon Tatsachen. Diese Schafe wurden direkt in ihrem Stall gerissen. Dieses Verhalten wurde jedoch bis dato nicht durch Beobachtungen untermauert. Zudem ist es wider der Natur des Wolfes Stallungen zu betreten.

Eher wahrscheinlich ist, dass ein Hund für dieses Gemetzel schuldig gemacht werden kann. Doch mit diesem Vorwand die öffentliche Jagd auf Wölfe zu legitimieren dürfte sehr in den Kragen eben jener Waidgenossen passen, die ein Pferd nicht von einem Wildschwein zu unterscheiden vermögen. Deshalb Vorsicht mit all zu schnellen Urteilen.

Auch was so manche Blätter von sich geben, darf und sollte gern hinterfragt werden.  Hier werden Meinungen von Menschen gebracht, die noch nie einen Wolf aus der Nähe gesehen haben, geschweige denn deren Wesensart kennen. Soweit mir bekannt, gab es noch nie den Fall, dass ein Wolf in einer Stallung gesichtet geschweige des gerissen hätte. Von Hunden weiß ich das sehr wohl. Nicht falsch verstehen, ich liebe Hunde aber ich kenne auch einige Eigenarten von ihnen.

Doch der Wolf... der scheint von dem ganzen Spektakel wenig zu wissen, denn der heult nun auch im Norden

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden