30.05.2013

Allergien bei Pferden

Die Sommer- und Blütezeit verbinden viele Menschen nicht nur mit schönen Vorstellungen, wie am Strand liegen und Sonnen, sondern auch mit der unangenehmen Pollenzeit.

Doch nicht nur wir haben mit dem unschönen Kribbeln in Nase und Rachen, Hautausschlag und Augentränen zu kämpfen – auch Pferde bleiben von diesem Übel nicht verschont.

Dass gerade die Tiere, die für Weidegänge und Ihrer Vorliebe für Gras bekannt sind, auch Allergien bekommen können, ist für viele Nicht-Pferdebesitzer fast unvorstellbar.

Typische Symptome bei Pferden sind Juckreiz, Quaddelausschlag, häufiges Schnauben, Niesen, Husten oder Juckreiz, rot geschwollene Augen oder auch Sonnenbrand.

Wichtig ist auch hier, dass wir unseren Vierbeinern durch spezielle Decken, Kopfmasken, Salben oder Reduzierung des Koppelgangs helfen

Kontakt zu uns

030 / 633 11 40 0
(Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden