Qualifizierte Mahnung in der Tierversicherung

Viele Beitragskonten der Pferdeversicherungen weisen offene Beiträge auf. Es scheint so, als würden einige Pferdehalter kaum das Geld übrig haben, um die Versicherungsbeiträge zu bezahlen. Dabei ist es schlichtweg gefährlich, wenn die Beiträge der Pferdeversicherung nicht entrichtet worden.

Wer zu lange wartet um die Beiträge der Pferdehaftpflicht zu zahlen, der riskiert den Versicherungsschutz. Geschieht dann ein Schaden, so ist der Versicherer der Pferdehaftpflicht nicht mehr zur Zahlung verspflichtet.

Dies kündigt der Tierversicherer in einer qualifizierten Mahnung gegenüber dem Versicherungsnehmer an. In der Mahnung zur Pferdeversicherung wird dem Tierhalter der Zeitraum genannt, in dem die offenen Beiträge zu entrichten sind. Dieser Zeitraum beträgt mindestens 2 Wochen. Des Weiteren wird der Pferdehalter über die Folgen der Nichtzahlung informiert – hierzu zählt auch, ab wann der Vertrag der Tierversicherung beitragsfrei gestellt wird.

Um nicht zu riskieren, dass man den Schaden den das Pferd verursacht hat, selbst zahlen muss, sollten die Beiträge der Tierversicherung  immer pünktlich gezahlt werden.

zurück

Kontaktieren Sie uns

030 / 633 11 40 0 (Mo-Fr 9-19 Uhr)

E-Mail-Anfrage

Schadensfall/Änderungen melden